In Teil 2 unserer Reihe sind wir auf die Beratungskompetenz rund um das Thema Software in der Transportlogistikbranche eingegangen. Neben der Transportlogistik haben wir in den vergangenen Jahren insbesondere in den Branchen Handel, Industrie und öffentliche Hand Kunden bei der täglichen Umsetzung ihrer Arbeit und ihrer Herausforderungen begleiten dürfen. Im Vertrieb war dabei stets die größte Aufgabe, das passende Geschäftsmodell für den jeweiligen Anwendungsfall zu finden.

Das Ziel eines erfolgreichen Geschäftsmodels ist immer gleich: den Umsatz zu steigern, dabei die Komplexität der Abrechnung zu verringern und somit Gewinne zu erhöhen.

Dabei gibt es unzählige Möglichkeiten von Business-Modellen – pro User, pro Arbeitsplatz, pro Asset, pro Stadt, pro Produkt, pro Dienst, pro Transaktion etc. Und allein bei einer Transaktion gibt es bspw. Unterscheidungsmöglichkeiten zwischen Fracht, Trip, Tour, Auftrag, Download etc. Sie sehen, die Matrix ist nahezu unendlich. Nicht zu vergessen die Varianten der Abrechnung: einmalig, pro Monat, pro Quartal, pro Jahr, mit oder ohne Wartung, Updates etc.

Eines ist dabei entscheidend: Je homogener das Abrechnungsmodell zwischen Kunden, Anbieter und Lieferant ist, desto einfacher ist es in der Umsetzung und desto höher ist die Erfolgsaussicht. Kurzum: Das attraktivste Modell für den Endkunden sollte gleichzeitig das Modell für die gesamte Lieferkette sein.

Gerade in Branchen mit langer Tradition ist der Wechsel bekannter Modelle ein Kraftakt und insbesondere das Zusammenspiel zwischen neuen IT-Systemen und altgedienten Geschäftsmodellen schwierig. Wir wissen das und kennen die Tücken einer solchen Transformation aus der täglichen Arbeit mit unseren Kunden. Deswegen können wir Ihnen die Sorge vor manch disruptivem Ansatz nehmen und im Gegenzug die Vorteile der Digitalisierung vermitteln.

Unser Mehrwert für Sie:

  • Analyse und Optimierung Ihres Geschäftsmodells in Bezug auf Markt, Kunden, Produkt und Komplexität
  • Erarbeitung und Vorstellung alternativer Geschäftsmodelle
  • Wandel von Business-Modellen wie bspw. von Lizenz und Wartung hin zu Subscription-basierten Modellen und damit automatisch wiederkehrenden Umsätzen
  • Risikoanalysen und Auswirkungen auf Budgets und Umsätze bei der Umstellung des Modells
  • Erstellen neuer Entlohnungsmodelle für den Vertrieb
  • Bewertung der Produkte im Hinblick auf das neue Geschäftsmodell
  • Globalisierung von Business-Modellen

Und selbstverständlich gilt auch hier wieder: Wir unterstützen Sie noch bei weit mehr mit unserer Beratung. Bei Bedarf nehmen wir für Sie auch die Umstellung intern (Produktmanagement, Vertrieb, …) und extern beim Kunden in Angriff.

Sie wollen noch weitere Mehrwerte kennenlernen? Dann schauen Sie bitte regelmäßig vorbei. Entsprechende Postings tragen immer den Titel „Venkinto stellt sich vor …“. Oder noch einfacher: Werden Sie Follower von Venkinto.

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/venkinto/
XING: https://www.xing.com/companies/venkintogmbh/updates
Twitter: https://twitter.com/VenkintoGmbh
Facebook: https://www.facebook.com/Venkinto/